Brief des Vorstandsvorsitzenden

Liebe Leserinnen und Leser,
liebe Freunde des Hauses Bertelsmann,

Thomas Rabe
Vorstandsvorsitzender von Bertelsmann

das erste Halbjahr 2018 ist für Bertelsmann erfolgreich verlaufen: Wir haben den höchsten Umsatz seit elf Jahren erwirtschaftet, unser organisches Wachstum weiter verbessert und erneut ein Konzernergebnis von mehr als einer halben Milliarde Euro erzielt. Dies dokumentiert der vorliegende Bericht.

Treiber dieser erfreulichen Entwicklung waren unsere Wachstumsgeschäfte, die wir in den vergangenen Jahren auf- und ausgebaut haben. Sie verzeichneten in Summe einen organischen Umsatzanstieg von 9,2 Prozent auf 2,9 Milliarden Euro. Das organische Wachstum des Konzerns verbesserte sich auf 2,4 Prozent. Der Umsatz stieg trotz hoher negativer Wechselkurseffekte insbesondere aus dem US-Dollar um 1,3 Prozent auf 8,2 Milliarden Euro.

Das Operating EBITDA lag bei 1,07 Milliarden Euro und damit vor Wechselkurseffekten erneut auf dem hohen Niveau des Vorjahreszeitraums. Zuwächse verzeichneten die RTL Group, BMG, Arvato und die Bertelsmann Education Group.

Das Konzernergebnis übertraf trotz negativer Wechselkurseffekte sowie geringerer positiver Sondereinflüsse mit 501 Millionen Euro erneut die Marke von einer halben Milliarde Euro.

Die positive Geschäftsentwicklung belegt den Erfolg unserer Wachstumsstrategie. In den vergangenen Monaten sind uns erneut Fortschritte in allen vier Stoßrichtungen gelungen.

Stärkung Kerngeschäfte: Die RTL Group hielt ihre Position bei den TV-Werbeumsätzen in den Kernmärkten Deutschland, Frankreich und den Niederlanden weitestgehend stabil, obwohl die Spiele der diesjährigen Fußball- Weltmeisterschaft bei Wettbewerbern ausgestrahlt wurden. Penguin Random House platzierte 178 Titel auf den Bestsellerlisten der „New York Times“, 25 davon auf Platz eins. Gruner + Jahr setzte mit den Magazinen „JWD“ und „Dr. v. Hirschhausens Stern Gesund Leben“ seine Strategie fort, Medienprodukte um bekannte Persönlichkeiten aufzubauen. Arvato erneuerte wichtige Kundenrahmenverträge und brachte erfolgreich verschiedene IT-Dienstleistungen an den Markt. Die Bertelsmann Printing Group verlängerte mehrere Druckaufträge, unter anderem für den „Spiegel“.

Digitale Transformation: Die RTL Group steigerte ihre Digitalerlöse im ersten Halbjahr des laufenden Jahres um 9 Prozent auf 424 Millionen Euro. Penguin Random House erweiterte sein E-Book-Angebot und verzeichnete steigende Audio-Downloads. Die Digitalerlöse von Gruner + Jahr legten erneut zu und erreichen mittlerweile einen Umsatzanteil von 26 Prozent in den Kernmärkten Deutschland und Frankreich. Das Unternehmen baute außerdem die App-Discovery- Plattform AppLike weiter aus. Insgesamt erreichen die Bertelsmann-Unternehmen mit ihren Social- Media-Angeboten inzwischen mehr als 2,6 Milliarden Follower.

Ausbau von Wachstumsplattformen: Die RTL-Group-Produktionstochter Fremantle Media profitierte von der erfolgreichen Rückkehr des Showformats „American Idol“. Außerdem startete die Produktion neuer Serien wie „The New Pope“. BMG erwarb unter anderem das im Bereich Production Music tätige australische Unternehmen Big Bang & Fuzz und unterzeichnete einen weltweiten Verlagsvertrag mit dem ehemaligen Beatles-Drummer Ringo Starr. Arvato baute seine Logistik- sowie Finanzdienstleistungsaktivitäten weiter organisch aus. Auch unsere Bildungsaktivitäten entwickelten sich positiv: Die Bertelsmann Education Group übernahm die Mehrheit am US- Hochschuldienstleister HotChalk, unsere E-Learning-Tochter Relias vergrößerte ihre Kundenbasis auf mehr als 6.750 Institutionen und die Online-Weiterbildungsplattform Udacity startete neue Nanodegrees zu Themenfeldern wie Künstliche Intelligenz und Blockchain-Technologie.

Expansion in Wachstumsregionen: Über unsere im Unternehmensbereich Bertelsmann Investments gebündelten Fonds halten wir Beteiligungen an rund 175 innovativen Unternehmen weltweit; etwa die Hälfte davon in China. In der ersten Jahreshälfte tätigten unsere vier Fonds insgesamt 31 Neu- und Folgeinvestitionen sowie drei erfolgreiche Exits. In Brasilien gelang die Mehrheitsübernahme an Affero Lab, einem der größten Corporate-Training-Anbieter des Landes. Penguin Random House erweiterte sein lokales Angebot in Indien durch den Erwerb des Verlags Hind Pocket Books.

Diese Fortschritte der ersten Jahreshälfte 2018 tragen dazu bei, Bertelsmann wachstumsstärker, digitaler, internationaler und diversifizierter zu machen.

Für das Gesamtjahr sind wir zuversichtlich, unsere Erwartungen zu erreichen: einen höheren Umsatz, eine weiterhin hohe Profitabilität und ein Konzernergebnis von mehr als einer Milliarde Euro. Wir werden 2018 erneut mehrere Milliarden Euro in unsere Geschäfte investieren, insbesondere in kreative Inhalte. So schaffen wir die Voraussetzungen, unseren erfolgreichen Weg fortzusetzen.

Ich freue mich, dass Sie unser Haus dabei weiter mit Ihrem Interesse begleiten – und danke allen Kolleginnen und Kollegen für ihr Engagement, ihren Unternehmergeist und ihre Kreativität in den vergangenen Monaten.

Mit besten Grüßen

Thomas Rabe